Bk hero blue 1
November 25, 2021

Quickpac macht den Black Friday zum Green Friday

Quickpac Green Friday

Quickpac macht den Black Friday ein bisschen grüner. Der junge Paketdienstleister verfügt über die grösste Kapazität der Schweiz für die emissionsarme Zustellung von Paketen mit Elektroautos. Für die Woche nach Black Friday erwartet Quickpac Spitzentage – aber keine Lieferengpässe.

Die Woche nach Black Friday und Cyber Monday beschert Paketdienstleistern überdurchschnittlich hohe Paketmengen. Die meisten davon werden leider auch 2021 noch von Dieselfahrzeugen zugestellt. Das bringt dem beliebten Rabattfeiertag aus ökologischer Sicht Kritik ein und verleiht dem ‘Black’ in Black Friday eine russige Doppeldeutigkeit.

Spitzentage – aber keine Engpässe

Auch Quickpac stellt sich auf eine Rekordwoche ein. Quickpac-Geschäftsführer Bernard Germanier sagt: «Wir erwarten Spitzentage, aber keine Engpässe und keine Lieferverzögerungen.» Mit einer Tageskapazität von 25’000 Paketen verfügt Quickpac über das grösste Leistungspotenzial der Schweiz für umweltfreundliche Paketzustellung mit Elektroautos. Germanier: «Damit tragen wir als innovativer und junger Paketlogistiker unseren Teil dazu bei, dass der Black Friday in puncto Zustellung grüner wird.»

Quickpac zeigt, was möglich ist

Quickpac rechnet mit deutlich über 110’000 Paketen, die in der Woche nach Black Friday durch die rund 175 Elektroautos von Quickpac emissionsarm zugestellt werden. Allein dadurch können rund 20 Tonnen CO2 im Vergleich zur Zustellung mit einem üblichen Diesel-betriebenen Paketfahrzeug eingespart werden.

Shopping – aber nachhaltig

Dass in Zukunft noch mehr getan werden muss, ist klar. Die Nachfrage nach nachhaltigen Versandpartnern ist bei Onlineshops und E-Commerce denn auch gross. Bereits heute setzen mit BRACK.CH, microspot.ch, Interdiscount, Ikea oder Nespresso zahlreiche namhafte Versender auf die Zusammenarbeit mit Quickpac. Für 2022 plant Quickpac deshalb einen weiteren grossen Kapazitätsausbau.

Quickpac Green Friday
Back to overview