Bk hero blue 1
8. November 2021

Anstellungsbedingungen: Die grössten Logistiker setzen sich gemeinsam mit Sozialpartnern für einen Branchen-GAV ein

Die sechs grössten Arbeitgeber und Verbände im Schweizer Logistikmarkt setzen sich für Mindeststandards bei den Anstellungsbedingungen für Unternehmen ein, die Postdienstleistungen erbringen und unadressierte Werbung zustellen. Dafür wollen sie einen neuen Arbeitgeberverband ins Leben rufen und mit den Sozialpartnern syndicom und transfair einen branchenweiten Gesamtarbeitsvertrag aushandeln.

Eine Botin liefert ein Paket pünktlich und sicher von A nach B. Ein Zusteller bringt die druckfrische Zeitung früh am Morgen zum Briefkasten. Dienstleistungen, die Mitarbeitende von verschiedenen Logistikunternehmen in der Schweiz tagtäglich erbringen. Organisiert ist die Branche der Schweizer Postdienstleister heute in den Verbänden KEP+Mail (Verband der privaten Postdienstleister), Swissmessengerlogistic SML (Verband für Velokuriere und urbane Kurierdienste) und Kurierverband (Verband der Schweizerischen Kurierunternehmen). Einen übergeordneten Verband gab es bisher nicht. Entsprechend gab es für diese Branche auch keinen Gesamtarbeitsvertrag. Dies soll sich nun ändern, um den Arbeitnehmenden bessere Arbeitsbedingungen bieten zu können. Die KEP-Verbände und die grössten Logistiker, darunter die Schweizerische Post und Planzer KEP AG, haben deshalb beschlossen, gemeinsam den neuen Arbeitgeberverband «Zustellung Schweiz» zu gründen. Mit von der Partie sind auch die Zeitungs- und Werbezusteller, die sich ebenfalls neu in einem Verband organisieren. Das Ziel des neuen Dachverbandes ist es, als Branche eine gemeinsame Grundlage für die Anstellungsbedingungen für Mitarbeitende in der Zustellung zu verhandeln.

Der neue Verband wird deshalb mit der Gewerkschaft syndicom und dem Personalverband transfair Verhandlungen über einen branchenweiten Gesamtarbeitsvertrag (GAV) für Postdienstleistungen und die Zustellung von unadressierter Werbung aufnehmen. Der neue GAV soll jene Betriebe und Subunternehmen umfassen, die Postdienstleistungen im Sinne des Postgesetzes erbringen. Ihre Tätigkeit besteht darin, dass sie adressierte Sendungen bis zu einem Gewicht von 30 Kilogramm annehmen, abholen, sortieren, transportieren und zustellen. Zeitungs- und Werbezusteller, die unadressierte Prospekte und Gratiszeitungen vertragen, gelten laut Postgesetz zwar nicht als Postdienstleister. Die ähnliche Tätigkeit legt nahe, dass die Verhandlungspartner die Anstellungsbedingungen in beiden Bereichen berücksichtigen. Bei einem erfolgreichen Verhandlungsabschluss haben die Sozialpartner das Ziel, beim Bundesrat die Allgemeinverbindlichkeit des GAV zu beantragen.

Gleiche Massstäbe für alle

Die Logistikunternehmen erbringen mit ihren Dienstleistungen einen bedeutenden Beitrag für die Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft. Die Arbeit, welche die Mitarbeitenden täglich verrichten, ist herausfordernd. Für diese wichtige Branche wollen die beteiligten Partner mit dem Branchen-GAV Mindeststandards hinsichtlich der Anstellungsbedingungen schaffen.

Über die Inhalte des GAV und das weitere Vorgehen werden die beteiligten Partner nach Verhandlungsabschluss informieren, voraussichtlich im Verlaufe des Jahres 2022.

Auskunft

  • Post CH AG
    Medienstelle, Stefan Dauner
    058 341 00 00, presse@post.ch / post.ch

  • Verband KEP+Mail
    Präsident Peter Sutterlüti
    079 300 06 79, position@kepmail.ch / kepmail.ch

  • Planzer KEP AG
    Leiter Marketing & Kommunikation, Jan Pfenninger
    044 744 62 68, jpfenninger@planzer.ch/ planzer-paket.ch

  • Kurierverband
    Sekretariat, Dr. Bernhard Schmithüsen
    044 732 14 55, info@kurierverband.ch / kurierverband.ch

  • Verband für Velokuriere und urbane Kurierdienste SML
    Präsident Hans Ulrich Köhli
    079 607 18 10 , huk@velokurierbiel.ch / swissmessengerlogistic.ch

  • Verband Zeitungs- und Werbezusteller VZ&W
    Präsident Christian Stamm
    079 313 11 05, christian.stamm@schazo.ch

  • syndicom
    David Roth, Zentralsekretär Sektor Logistik
    078 712 94 13, david.roth@syndicom.ch / syndicom.ch

  • transfair
    Kerstin Büchel, stv. Leiterin Branche Post / Logistik
    031 370 21 21, kerstin.buechel@transfair.ch / transfair.ch

Liste der beteiligten Unternehmen

KEP+Mail

  • 7Days Media Services GmbH, Frankfurt/Main (Zweigniederl. Muttenz)

  • DHL Express (Schweiz) AG

  • DHL Parcel (Switzerland) AG

  • DPD (Schweiz) AG

  • FedEx Express Switzerland Sàrl

  • GO! Express & Logistics (Schweiz) AG

  • Logistik2000 AG

  • Night Star Express (Schweiz) AG

  • Quickmail AG

  • SwissMail International AG

  • TNT Swiss Post GmbH

  • transLink.ch AG

  • swissconnect ag

SWISSMESSENGERLOGISTIC SML

  • Associazione Saetta Verde

  • Beamer AG Velogourmet

  • Chaskis SA

  • die Fliege Velokurier St. Gallen GmbH

  • Genossenschaft Veloblitz

  • Genossenschaft Velokurier Winterthur

  • krick cyclomessagerie

  • KurierZentrale GmbH

  • La Vélopostale Genève

  • notime AG

  • velocité riviera sàrl

  • vélocité Sàrl

  • Velokurier Bern Genossenschaft

  • Velokurier Biel

  • Velokurier Luzern-Zug

  • VéloValais Sàrl

Kurierverband

  • AKS Autokurier-Service GmbH

  • Blitzzz Kurier & Logistik AG

  • Citytrans GmbH

  • Flash Delivery Services AG

  • Meierexpress Sàrl

  • Metropol Kurier GmbH

  • Overnight.ch GmbH

  • Rübli Kurier GmbH

Verband Zeitungs- und Werbezusteller VZ&W

  • Epsilon SA

  • Direct Mail Company AG

  • Presto Presse-Vertriebs AG

  • Schazo AG

  • Bureau d’adresses de Neuchâtel SA

  • Somedia Distribution AG

  • Aarmail AG

  • AZ Vertriebs AG

  • Pomona Media AG (Walliser Bote)

  • VS Vertriebs GMBH

Beteiligte Einzelunternehmen

  • Planzer KEP AG

  • Post CH AG

Zurück zur Übersicht