Über Quickmail – News

St. Gallen, 16. November 2020

Quickpac eröffnet neues Depot in Dietikon und schafft 55 neue Arbeitsplätze

Quickpac, die neue Division der Quickmail AG für Paketzustellung, hat pünktlich zur Vorweihnachtszeit ein neues Depot in Dietikon eröffnet und 75 weitere Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen.


Das nunmehr dritte Depot von Quickpac startete nach nur drei Monaten Vorbereitungszeit. Von Dietikon aus werden zukünftig weite Teile der Kantone Aargau, Zug und Zürich mit der modernsten Zustellflotte der Schweiz Pakete erhalten. Leiter des Depots Dietikon ist Matthias Merz (47), zuvor Leiter Operations bei der Cargo Solution GmbH und Regional Operations Manager bei einem Paketzustelldienst.

Zunächst sind in Dietikon 55 neu eingestellte Paketzusteller:innen tätig, im Laufe des Jahres 2021 soll sich diese Anzahl verdoppeln. Quickpac wird dann mit den Depots in Dietikon, Winterthur und Hägendorf SO täglich bis zu 25'000 Pakete befördern können. Mit 176 Renault Kangoo Z.E. verfügt Quickpac über die grösste Elektroautoflotte der Schweiz.

"Wir freuen uns, dass durch das neue Paketzentrum noch mehr Empfänger:innen in der Schweiz davon profitieren können, dass ihre Pakete emissionsarm und leise zugestellt werden", sagt Thomas Ulmann, COO von Quickpac. Hinzu komme, dass die Zustellung schneller erfolge, als bei den meisten traditionellen Anbietern: 25 % aller Pakete stellt Quickpac noch am Tag der Einlieferung zu und zwar zwischen 17:00 und 21:00 Uhr, wenn viele Berufstätige zu Hause sind, so dass sie die Pakete persönlich in Empfang nehmen können. Das spart unnötige und unökologische Wege zu Abholstellen."

Für 2021 plant Quickpac die Eröffnung weiterer Depots und sucht derzeit nach Standorten in den Regionen Bern, St. Gallen, Oberer Zürichsee, Luzern und Basel.