Über Quickmail – News

St. Gallen, 20. April 2016

Quickmail wächst in der Westschweiz und stellt die 2500. Zustellerin ein

Der private Briefdienstleister Quickmail hat kürzlich die 2500. Zustellerin eingestellt und baut das Zustellnetz in der Westschweiz weiter aus. Bis Ende 2016 sollen 300 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt werden.


Bild

Die 2500. Zustellerin von Quickmail ist Corinne Juillerat (43) aus Montagny-près-Yverdon im Kanton Waadt. Der Leiter Westschweiz von Quickmail begrüsste die neue Mitarbeiterin mit einem blauen Blumenstrauss.

„Im Mai 2016 können wir unseren Kunden bereits über 52 Prozent Haushaltsabdeckung in der Westschweiz anbieten. Das ist nur mit engagierten Zustellerinnen und Zustellern möglich.", erklärt Frédéric Chevallaz. "Quickmail ist mittlerweile nicht nur in der Deutschschweiz ein wichtiger Arbeitgeber. Der Nebenjob als Zusteller ist flexibel, abwechslungsreich und beliebt."

Neben den Zustellerinnen und Zustellern beschäftigt Quickmail 51 Vollzeitangestellte an sechs Standorten in der Schweiz. Auf Vollzeitstellen umgerechnet ergibt dies 426 Personen. 62 % der Zusteller sind weiblich, 38 % männlich. Das Durchschnittsalter beträgt 49 Jahre. 10 % sind 65 oder älter, rund 1 % der Zusteller sind 20 Jahre oder jünger.

Quickmail wird das Zustellnetz in der Westschweiz weiter ausbauen, insbesondere rund um den Genfersee und im Unterwallis. Dazu werden in diesem Jahr voraussichtlich nochmals rund 300 Teilzeitstellen geschaffen.

Informationen für Bewerber: www.nebenjob-zusteller.ch